Ursprung der Rasse

Der züchterische Ursprung liegt in Nord-Amerika, da sich dort viele verschiedene europäische Hütehund-Rassen der Einwanderer, insbesondere die Hunde baskischer Schäfer, mit anderen europäischen und australischen Hunden kreuzten. Gleichzeitig wurden von Europa aus Merino-Schafe erst nach Australien exportiert und später in Amerika eingeführt, die dort den Namen Australian Sheep erhielten. Nach den Schafen, die sie hüteten, wurden die little blue dogs benannt, und bekamen so ihren irreführenden Namen Australian Shepherd. (Quelle: Wikipedia)

 

MyDreamtime Sheila

Sheila

Sheila, black tri, * am 3.9.2006 in Witten.

Sheila ist ca. 51 cm groß und wiegt rund 20 kg. Sie ist sehr schlank und muskulös. Im Alter von 18 Monaten haben wir die wichtigsten Untersuchungen machen lassen: MDR +/+ (kein MDR1-Gendefekt) HD: frei, ED: frei. Großes Blutbild - alles in bester Ordnung, nur leider ist ihr Herz ein wenig zu groß und die Herzklappen schließen nicht 100%-ig. Noch ist diese leichte Herzklappeninsuffiziens nicht behandlungsbedürftig.

Aus dem sehr eigenwilligen und quirligen Welpen ist inzwischen eine ruhige, sanfte und sehr verschmuste Hündin geworden, die jedoch innerhalb weniger Sekunden hundertprozentig wach und aufmerksam ist, wenn Action angesagt ist: Spazierengehen, Agility oder Training. Zuhause ist sie aussietypisch sehr wachsam, doch ansonsten freundlich zu jedem Menschen und jedem Tier. Streitigkeiten mit Artgenossen geht sie grundsätzlich aus dem Weg, indem sie sie meidet, nur aufdringliche Rüden hält sie sich mit Knurren und Schnappen vom Leib. Sie ist eine tolle und alltagstaugliche Begleiterin und lebt in engem Kontakt mit mir. Ich kann sie überall hin mitnehmen. Bei der Arbeit mit Pflegehunden ist sie mir eine unersetzliche Assistentin und "Dolmetscherin".

 

Magic Fireball's Charm Attack "Shahri",

Portrait einer ganz entspannten Shahri

Shahri, blue merle, *21.04.2008, in Duisburg-Baerl bei Angelika Kleier

Shahri ist ca. 54 cm groß und wiegt ebenfalls rund 20 kg. Sie ist sehr schlank und hat kräftige Muskeln. Im Alter von 18 Monaten haben wir auch bei ihr die wichtigsten Untersuchungen machen lassen: MDR +/+ (kein MDR1-Gendefekt) HD: frei, schöne runde Femurköpfe und sehr gute Passform, keine Anzeichen von Abflachungen. Auch die Knie sehen auf dem Röntgenbild sehr gut aus!
ED: frei (Röntgenbilder vom 30.9.2009) Großes Blutbild - alles in bester Ordnung

Shahri ist eine selbstbewusste Hündin, sehr lernbegierig und macht jede Arbeit gerne, sogar bei Fuß gehen, immer in der Hoffnung, dass es dafür etwas Leckeres zur Belohnung gibt. Ausser Haus ist sie mitunter sehr aufgedreht und schwer zu bändigen, zuhause dagegen ausgeglichen und ruhig. Seit März 2010 trainiert sie mit großer Begeisterung Agility mit mir in der Pfotenakademie bei Iris Cíchon.

Herzlichen Dank an Agelika Kleier, dass sie mir diesen kleinen Wirbelwind anvertraut hat, sowie für die liebevolle, kompetente Aufzucht der Welpen und deren gute Vorbereitung auf das Leben in der Menschenwelt. Pedigree

 

mein Aussie Dreamteam

sheila und shahri

Gemeinsam sind Sheila & Shahri ein echtes DreamTeam. Spielzeuge werden gemeinsam gefangen und im Gallopp zu mir zurück gebracht. Sie verstehen sich gut untereinander, Sheila ist eindeutig die höherrangige Hündin und Shahri hat das akzeptiert, so dass sie kaum Stress untereinander haben. Beide arbeiten gerne im Agility sowie Obedience und haben eine sehr enge Bindung zu mir. Ich bin immer wieder fasziniert von der Intelligenz, Lernbereitschaft, Anhänglichkeit und Schönheit der beiden Aussies.

Hunde, auf die man sich verlassen kann.

 

sheila und Shahri

 

Rasse-Beschreibung (nach FCI)

Der Aussie besitzt einen ausgeglichenen Körperbau von mittlerer Größe und Knochenstärke. Die Rüden sollten laut FCI-Standard (1996) von 50,8 bis 58,5 cm und die Hündinnen zwischen 45,7 und 53,4 cm groß sein. Das Fell ist halblang, wetterbeständig mit dichter Unterwolle. Die Fellfarben sind kräftig, rein, satt und sehr abwechslungsreich. Es wird unterschieden zwischen folgenden Farben:

* black (einfarbig schwarz)
* red (einfarbig rot)
* black bi (schwarz mit weißen Abzeichnungen)
* red bi (rot mit weißen Abzeichnungen)
* black tri (schwarz mit weißen und kupferfarbenen Abzeichnungen)
* red tri (rot mit weißen und kupferfarbenen Abzeichnungen)
* blue-merle
* red-merle
und zahlreichen Kombinationen: http://www.ashgi.org/color/standardaussiecolors.htm

 

Wesen des Australian Shepherd

Da diese Rasse für die harte Hütearbeit gezüchtet wurde, gehören diese Hunde nur in die Hände von aktiven sportlichen Besitzern, die die Hunde beschäftigen und auslasten können. Eine reine körperliche Beschäftigung wie Spazierengehen, Fahrradfahren reichen da nicht aus, um einen Australian Shepherd zu fordern. Damit es den Hunden nicht langweilig wird, sind anspruchsvolle Aktivitäten beim Hundesport genau das Richtige, z.B. Agility oder Obedience. So schneiden diese Hunde auch gut bei Gehorsams- oder Geschicklichkeitsübungen ab. Durch ihre Wachsamkeit und den gut entwickelten Schutzinstinkt bilden Behörden und Rettungsdienste sie zum Verfolgen von Fährten und zum Aufspüren von Drogen aus. Bei artgerechter Auslastung sind Australien Shepherds auch hervorragende Familienhunde. (Quelle: Wikipedia)

Lesenswert:

Das Buch "All about Aussies" von Jeanne Joy Hartnagle-Taylor.